Problem mit den Schuhen: Ratbeger für kleine Reparaturen
Rate this post

Kleine Beschädigung in den Schuhen, sind Sachen, den es schwer ist zu entgehen. Beschädigung können dann entstehen, wenn: sich der Stoff auf eine natürliche Weise verbraucht, die Schuhe durch mechanische Faktoren beschädigt werden, man die Schuhe unpassend gebraucht. Solche Beschädigung können in jedem Augenblick kommen, unabhängig davon, ob wir die Schuhe paar Jahre oder paar Monate tragen. In solchen Fällen ist es gut zu wissen, wie man vorgehen sollte, damit das Problem schnell beseitigt wird.

Die Schuhe haben ihre Größe verändert

Schuhe, die aus elastischem Leder hergestellt wurden, können sich einer gewissen Zeit ausleiern. Dies beeinflusst bedeutsam den Komfort beim Tragen. Schuhe, die breiter oder länger wurden, verleihen solchen Effekt, als ob sich unsere Füße auf eine unkontrollierte Art in den Schuhen bewegen. Im Falle von Stöckelschuhen für Damen, droht es mit einem Sturz und im Effekt sogar mit einem Beinbruch.

Bei ausgeleierten Schuhen kann uns eine Schuheinlage mit Hilfe kommen. Sie muss gut angepasst sein und die ganze Fläche des Schuhs bedecken, dank dem wird der Fuß ausreichend höher gelegt. Lederschuhe können wir mit Wasser besprühen, wichtig ist damit man es mit Hilfe von einem Zerstäuber machen. Nach dem Besprühen sollte man die mit einem Haartrockner trocknen. Man sollte den Haartrockner über 10 cm vom Schuh halten und die Mittelstufe des Luftzuges anhaben.  Die Aufgabe von diesem Prozess ist es, damit sich die Schuhe einlaufen. Wenn wir schon diese Lösung wählen, dann sollten wir beachten, damit wir nicht zu viel Wasser verwenden und mit der Temperatur des Trocknens nicht übertreiben.

Zerrissene Schuhspitze bedeutet nicht das Ende der Welt

Eine zerrissene Schuhspitze ist das häufigste von alle Schuhproblemen. Der Vorderteil des Schuhs beschädigt sich beim intensiven Tragen und bei ungünstigen Wetterverhältnissen.

Wenn die Schuhspitze nur etwas beschädigt ist, kann man dieses Problem sehr leicht mit einer guten Schuhpaste vertuschen. Natürlich sollte man den besten Farbton der Paste wählen. Diese Lösung wird Schuhen aus natürlichem Leder gewidmet. Das ökologische Leder kann man mit einem Nagellack bedecken. Beachten wir aber, ob wir eine gute Farbe gewählt haben. Sollte die Schuhspitze sehr beschädigt sein, dann wird ein Besuch beim Schuhmacher notwendig.

Werfe Schuhe mit beschädigter Sohle nicht weg

Dieses Problem erfolgt damit, dass wir unsere Schuhe wegwerfen, was nicht immer die beste Lösung ist. Bei Schuhen, wo der Schaft beschädigt ist, kann man  natürlich über eine Reparatur nachdenken.

Eine abgelöste Sohle kann man auf eine leichte Weise festkleben. In Schuhgeschäften können wir speziellen Klebstoffe finden, die uns erlauben werden die Sohle auf der ganzen Länge zu befestigen. Diese Farbstoffe charakterisieren sich mit einer guter Festigkeit und Wasserfestigkeit. Solltest du den modernen Klebstoffen nicht vertrauen, kannst du direkt zum Schuhmacher gehen, der mit Sicherheit eine Lösung von deinem Problem findet.

Repariere den gebrochenen Absatz

Ein gebrochener Absatz ist ein Kummer von vielen Frauen. Sollte man gleich die Schuhe wegwerfen? Die Antwort laut: absolut nicht!

Ein gebrochener Absatz ist ein ähnliches Problem, wie die abgelöste Sohle. Die Verwendung von einem guten Klebstoff verursacht, dass der Absatz sehr fest mit der Sohle befestigt wird. Der Klebstoff soll in Form von einer dünnen Schicht auf den Absatz aufgelegt werden. Solchen Eingriff kannst in paar Minute zu Hause von selbst durchführen.

Zu enge Schuhe? Was kann man damit machen?

Machmal passiert es, dass uns Schuhe so sehr gefallen, dass wir sie ohne jene Rücksicht haben wollen. Bei der Anprobe waren sie schon etwas eng. Gibt es eine Lösung, um mit solchem Problem klar zu kommen? Natürlich.

In den Schuhgeschäften, kann man spezielle Sprays kaufen, die das Ausleiern von den Schuhe erleichtern. Diese Sprays setzen sich ideal bei Leder- und Wildlederschuhen ein. Man soll nur eine entsprechende Dosis von dem Spray ins Schuhe einzusprühen und sie dann auf die Füße anziehen. Solche Schuhe soll man solange tragen, bis wir spüren werden, dass wir etwas mehr Platz für die Füße haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.